Büro

Büroleitung    Georg Denninger beendete 1989 sein Architekturstudium an der Fachhochschule Biberach mit dem Abschluss Dipl.-Ing. (FH). Nach einer erfahrungsreichen Zeit als Mitarbeiter in verschiedenen Architekturbüros gründete er 1991 das Architekturbüro Denninger in Nehren.


Unser Team    Heute sind sechs festangestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Büro tätig. Sie sind jeweils in den verschiedenen Leistungsphasen spezialisiert und arbeiten in kleinen Teams. Die enge Zusammenarbeit mit der Büroleitung fördert ein produktives und motivierendes Büroklima und sorgt für schnelle Entscheidungsfindungen. Zusätzlich wird das Team durch langjährige Partnerschaften mit externen Fachplanern unterstützt.


Unsere Arbeit   Wir planen vorwiegend Gebäude im Bereich des Sozial- und Gesundheitswesens und übernehmen als Geschäftsstelle Süd der Bauträgergesellschaft FWD Hausbau- und Grundstücks GmbH die Projektsteuerung, sowie Abwicklung von Bauvorhaben mit durchschnittlichem Bauvolumen von 10 Mio.€. Zusätzlich entwickeln wir neue architektonische Konzepte für zeitgemäße Gottesdienstformen in kirchlichen Gebäuden.

Unsere Stärke liegt in der Werk- und Detailplanung, sowie Vergabe und Projektabwicklung  (LPH 5-9). Diese werden von unserem kompetenten Team von der Auftragserteilung bis zur Fertigstellung und darüber hinaus begleitet.


Unsere Ausstattung   Wir arbeiten mit dem CAD-Program Vektorworks.  Für die Ausschreibung und Abrechnung setzen wir ORCA AVA ein. Weiterhin sind Outlook, sowie MS-Office im Einsatz.

Unsere Geschichte   Georg Denninger gründete 1989 in Nehren das Architekturbüro und widmete sich unterschiedlichsten Projekten  der Region,  z. B.  das katholische Gemeindehaus und der Umbau des Kindergartens Auchtert (Nehren). Zusammen mit Bruno Müller setzte er die Erweiterung der Anne-Frank-Schule um (Dusslingen). Ein besonderer Kontakt zur Bauträgergesellschaft »FWD Hausbau« gab ihm und seinen Mitarbeitern schließlich die Gelegenheit, Gebäude für ältere Menschen zu planen und zu entwickeln.

2010 wurde eine enge Zusammenarbeit mit Andreas Stahl beschlossen und die Stahl-Denninger-Architekten GmbH  Tübingen ins Leben gerufen. Ein Wettbewerb – zusammen mit Architekt Joachim Daller – führte zum Bau des katholischen Gemeindehauses in Mössingen. Weitere Projekte schlossen sich an: der liturgische Umbau der kath. Kirche in Dusslingen, mehrere Geschoss-Wohnungsbauten in Tübingen und Berlin, verschiedene  Anlagen für »Betreutes Wohnen« und Pflegeheime im Raum der Ostalb bis hin zum Bodensee.

Ab 2016 gingen Andreas Stahl und Georg Denninger wieder getrennte Wege; die Büros bleiben aber freundschaftlich verbunden. Unser neues 170 qm großes Büro in Mössingen bietet ausreichend Platz für zukünftige Arbeiten und einen einmaligen Blick auf die Alb.

Freiherr-vom-Stein Straße 44, 72116 Mössingen